Neues Buch erschienen: „Zeit fürs Herz“

Vor allem die ersten Lockdowns waren für viele eine aufwühlende Zeit: Isolation, wenig direkten Kontakt zu anderen, Zeit nachzudenken. Der ein oder andere hat diese Zeit genutzt - beispielsweise für neue Projekte. So auch Daniela Dreessen, die gemeinsam mit dem Fotografen Johannes Weber ein Buch geschrieben hat. Der Titel: "Zeit fürs Herz".

Autorin Daniela Dreessen und Fotograf Johannes Weber (Bild: Justine Lenz/BRF)

Zeit fürs Herz: Autorin Daniela Dreessen und Fotograf Johannes Weber (Bild: Justine Lenz/BRF)

Daniela Dreessen ist Kinesiologin. Sie beschäftigt sich mit dem Verhältnis zwischen Körper und Geist, untersucht den Energiefluss im Körper. Seit mehr als zehn Jahren bietet sie auch Meditationen an. Ausgangspunkt der Meditationen sind kurze Texte, die zum Nachdenken einladen.

Die Texte verfasst Daniela Dreessen selber. „Es ist einfach auch wiederum eine Einladung für jeden, sich mal mit sich selber auseinander zu setzen. Weil wir eben nur in uns selbst die Antworten finden, die für uns wichtig sind. Und dass wir unabhängig werden, von dem was außen passiert. Weil unsere innere Welt so viel wertvoller und komplexer und gestaltungsfähiger ist als die Außenwelt.“

Auf sein Inneres zu hören und sich darauf besinnen – diese Botschaft kehrt in ‚Zeit fürs Herz‘ immer wieder zurück. Das Buch war eigentlich nur der Versuch, mit den eigenen Kunden in Kontakt zu bleiben – vor allem während des ersten Lockdowns. „Diese Einladungsliste verschickte ich dann, dann nahm ich bei mir zuhause diese Meditation auf und stellte sie zur Verfügung. Daraufhin hat nach ein paar Wochen eine Kusine von mir gesagt: Daniela, die Texte sind so toll. Die müsstest du eigentlich veröffentlichen.“

Daniela Dreessen musste sich mit der Idee erst einmal anfreunden. Doch mit dem Fotografen Johannes Weber fand sie schnell einen Mitstreiter, um das Projekt umzusetzen. „Es ist einfach diese tiefgehende Botschaft, die Daniela in ihren Texten vermittelt. Texte, die zu Herzen gehen, die Themen ansprechen, die aktuell sind. Die uns auch immer wieder berühren, ob das Trauer ist, ob das Glück ist, ob das Selbstverwirklichung ist oder das, was wir in unserem Leben immer wieder begegnen. Es sind Themen, die uns am Herzen liegen.“

Zu jedem Text gibt es ein Bild. Einige davon stammen aus Johannes Webers Archiv. Andere machte er speziell für das Buch. Die letzte Auswahl trafen Autorin und Fotograf gemeinsam. Das Ergebnis: ein 60-seitiger Bild- und Gedichtband mit persönlichen Themen. „Die Themen entstehen aus dem Leben – was ich beobachte, was ich von den Menschen höre, was gerade wichtig ist. Mal geht es um Angst sich zu verändern, mal darum, dass jemand gestorben ist und dass wir in Trauer sind. Das hängt dann ganz vom Moment ab“, wie Daniela Dreessen erklärt.

Wer sich von spirituellen bis esoterischen Themen wie Engeln, Licht-Sein oder Seelenkräften angesprochen fühlt, findet in ‚Zeit fürs Herz‘ Anregungen. Das Buch ist in Buchhandlungen der Region erhältlich.

Andreas Lejeune

Ein Kommentar
  1. Gerd Havenith

    Eine gute Initiative in dieser tristen Corona-Zeit.