„Endlich Eifel“: Bugazin über die Eifelregion jetzt auch als Hörbuch

Die Eifel als Ganzes und fernab von Landesgrenzen sehen - das hat sich das Team von "Endlich Eifel" zum Ziel gesetzt. In ihrem "Bugazin" erzählen die Autoren Geschichten aus der gesamten Eifelregion, geben Geheimtipps und berichten von Traditionen. Neuerdings ist die Reihe auch als Hörbuch erhältlich.

Kühe (Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Gottfried Carls)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Gottfried Carls

„Wir haben eine Bugazin-Reihe geschaffen, die sich unter dem Titel ‚Endlich Eifel‘ mit Themen aus der ganzen Eifel beschäftigt“, erklärt Chefredakteurin Jeannette Fentroß. „Wir hören also nicht auf bei den sonst so üblich verwendeten Landesgrenzen oder Einteilungen, sondern wir begreifen die Eifel wirklich als ganze Region – und natürlich gehört dazu auch der Bereich in Ostbelgien.“

Die aufgegriffenen Themen im Bugazin reichen von alten Bräuchen über fast ausgestorbene Berufe bis hin zu Geheimtipps für weniger bekannte Ecken der Eifel. „Wir haben diese Buchreihe entwickelt und festgestellt, dass wir als hochwertiges, gedrucktes und mit festem Deckel produziertes Buch erscheinen möchten, aber inhaltlich ganz vielfältig sein und eine große bunte Bandbreite an Themen darin abbilden wollen“, erzählt Fentroß. „Deswegen haben wir gedacht, es ist eher Magazin-artig und so haben wir dieses neue Format geschaffen, das wir ‚Bugazin‘ nennen.“

Seit kurzem gibt es das Bugazin jetzt auch als Hörbuch, „weil wir möglichst vielen Menschen unsere Themen und Geschichten näherbringen wollen“, erklärt die Chefredakteurin. „Podcasts werden seit einiger Zeit immer beliebter und auch Menschen, die in ihrer Sehfähigkeit eingeschränkt sind, können unsere Inhalte und Themen so miterleben.“

Alle Informationen gibt es auch unter endlicheifel-bugazin.de.

js/mg