Zweite Auflage von „Streifzüge durchs östliche Belgien“

Das Buch "Streifzüge durchs östliche Belgien" ist jetzt noch einmal in einer überarbeiteten Fassung erschienen. Wer dabei einen klassischen Reiseführer über die Region erwartet, könnte enttäuscht werden. Vielmehr möchte das Buch dem Leser Geschichten, Betrachtungen, Begegnungen, Nachdenkliches und Unterhaltsames bieten.

"Streifzüge durchs östliche Belgien" (Cover: Meyer und Meyer Verlag)All das, was Autor Archi W. Bechlenberg auf seinen Streifzügen gesehen, gehört und erlebt hat, kommt in den „Streifzügen durchs östliche Belgien“ vor. Auch Ausflugs- und Reisetipps kommen nicht zu kurz.

„Nach fünf Jahren wurde es Zeit für eine Neuauflage. Denn auch in einem überschaubaren Gebiet wie Ostbelgien ändert sich auch in fünf Jahren schon eine ganze Menge“, sagt der Autor im BRF-Interview.

„Außerdem war ich in den fünf Jahren auch nicht ganz faul, habe mich weiter in der Gegend umgesehen und es sind doch immer Sachen dabei, die ich so oder noch gar nicht kannte und dachte, dass sie in so ein Buch reingehören.“

Neu dabei ist zum Beispiel das Museum „Vieille Montagne“ in Kelmis. Erweitert wurden unter anderem die Texte zur belgischen Bierkultur. Und auch das Buch von Herbert Ruland zum Zweiten Weltkrieg, das im Grenz-Echo-Verlag erschienen ist, stellt Archi W. Bechlenberg vor.

mitt/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150