New York Times wählt flämisches Kinderbuch in die Top Ten

Die englische Ausgabe des Kinderbuches "Aap op straat" von dem Flamen Leo Timmers wurde von der New York Times zu einem der zehn besten Kinderbücher des Jahres 2019 gewählt. Unter dem Titel "Monkey on the Run" ist das Buch in den USA erschienen.

Gebäude der New York Times, Foto: Yorick Jansens, Belga)

Foto: Yorick Jansens, Belga

Die New York Times erstellt schon seit 1952 jedes Jahr eine Liste mit den zehn besten Kinderbüchern, die in den USA erschienen sind. Die Jurymitglieder wählen die Gewinner rein nach künstlerischen Gesichtspunkten aus.

„Monkey on the Run“ gehört dieses Jahr dazu. Autor ist Leo Timmers aus Genk.

In dem Buch geht es um einen sehr mobilen Affen: Das Buch erzählt die Geschichte von Papa Affe und dem kleinen Affen, die zusammen im Stau unterwegs sind. Die New York Times findet, dass das Buch sich spielerisch mit dem Thema Mobilität befasst. Das spreche sowohl Fahrzeug- als auch Tierliebhaber an.

Die Juroren haben das Buch außerdem ausgewählt, weil die Illustrationen spannend sind, aber auch zum Nachdenken anregen, schreibt die Zeitung.

destandaard/lo

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150