Scenario-Festival feiert 20. Geburtstag

Das Scenario-Festival feiert diesen Sommer Jubiläum. Das Festivalprogramm zum 20. Geburtstag beinhaltet ganz neue Inszenierungen und bereits geplante Aufführungen, die coronabedingt darauf warten, endlich nachgeholt zu werden. Am Samstag geht es los.

Unter anderem zu sehen beim Scenario-Festival: "LongJohn – Mann sein – ist echt nicht einfach", eine Western-Parodie mit Comedy, Theater und Tanz (Bild: Martin Miseré)

Unter anderem zu sehen beim Scenario-Festival: "LongJohn – Mann sein – ist echt nicht einfach", eine Western-Parodie mit Comedy, Theater und Tanz (Bild: Martin Miseré)

Im Rahmen des Scenario-Festivals 2021 erwartet die Besucher von Juni bis August wieder Theater, Tanz und Zirkus im Alten Schlachthof in Eupen.

Auf dem Programm stehen unter anderem Tanz- und Theaterproduktionen von Dominique Duszynski oder auch Piergiorgio Milano sowie die Western-Parodie „LongJohn – Mann sein – ist echt nicht einfach“. Auch die Nachholtermine der „schrit_tmacher“-Tanzproduktion „Roméo & Juliette – Tango“ finden im Rahmen des Scenario-Festivals statt.

YouTube

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Das Agora-Theater ist ebenfalls mit dabei und zeigt in Kooperation mit dem Schlachthaustheater Bern, Comedia, Kom’ma Theater sowie dem Netzwerk Theater Starter zwei frisch inszenierte Produktionen für Kinder.

Außerdem bietet die Jubiläumsausgabe auch ein Rahmenprogramm, darunter Ausschnitte aus der Tanz-Filmdokumentation „Pina“ von Wim Wenders, eine Live-Performance in einer Mäusefalle-Installation und ein Country-Konzert.

Alle Infos zum Programm und zum Ticket-Vorverkauf gibt es auf der Webseite des Alten Schlachthofs.

YouTube

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Premiere nach dem Lockdown: Der Neustart des Agora-Theaters

mitt/lo/mg