Hundertster Stand-up-Comedy-Abend mit Raphaël Schröder

In Brüssel ist der Ostbelgier Raphaël Schröder seit geraumer Zeit als Stand-up-Comedian erfolgreich. Unter dem Namen "What the fun" hat er gemeinsam mit Freunden eine Vereinigung gegründet, die am 14. Januar bereits zum hundertsten Stand-Up-Comedy-Abend lädt.

"What the fun": Ostbelgier Raphael Schröder erfolgreich als Comedian in Brüssel

"What the fun": Der Ostbelgier Raphael Schröder ist als Comedian erfolgreich in Brüssel (Bild: Valentine Lecomte)

In Brüssel hat sich ein Ostbelgier als Stand-up-Comedian einen Namen gemacht. Raphaël Schröder, der zweisprachig aufgewachsen ist, hatte dazu mit Freunden die Vereinigung „What the fun“ gegründet – nicht ohne Erfolg. Am 14. Januar findet in Brüssel ihr hundertster Stand-Up-Comedy-Abend statt.

Manch einer hatte schon befürchtet, dass es sein letzter Abend sein wird. Der Jurist hat nämlich seine Diplomatenprüfung abgelegt. Innerhalb der nächsten zwei Jahre könnte Raphaël Schröder ins Ausland entsandt werden. Solange dies aber nicht der Fall ist, macht er fröhlich weiter mit seiner Truppe.

Die nächsten Termine von What The Fun:

  • 9. Januar: Le 1030 (zweisprachig)
  • 14. Januar: Les Halles St. Géry La 100ème!
  • 17. Januar: Café Floréo
  • 22. Januar: Cabaret Mademoiselle

Weitere Informationen gibt es unter whatthefun.be oder auf Facebook.

„What the fun“: Raphaël Schröder erfolgreich als Comedian in Brüssel

mz

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150