Figuma: Internationales Figurentheater-Festival in Eupen

Am 16., 17. und 18. November erwachen im Alten Schlachthof Eupen die kunstvoll angefertigten Figuren renommierter Kompanien im Rahmen des internationalen Figurentheater-Festivals zum Leben. Die Kulturvereinigung Chudoscnik Sunergia hat in diesem Jahr drei Aufführungen für Erwachsene sowie eine Darbietung für Kinder programmiert.

Don Quijote (Bild: Heinrich Hesse)

Don Quijote (Bild: Heinrich Hesse)

Das Festival wird am Freitagabend mit der Aufführung der Duda-Paiva-Tanzwerkschau eröffnet. Die international bekannte Kompanie Duda Paiva aus den Niederlanden kreiert physische und visuelle Performances an der Schnittstelle von Tanz, Puppenspiel und Multimedia.

Am Samstag stehen mehrere Aufführungen auf dem Programm, darunter das Stück „Don Quijote“ des deutschen Ensembles Materialtheater. In einer humorvollen Darbietung streiten zwei Puppenspielerinnen über Weltansichten und Auslegung von Realität.

Am Sonntag präsentiert das Clair-de-Lune-Théâtre das Stück „Mon ami le monstre“. Ein Puppenspieler und seine Laborassistentin erschaffen vor den Augen des Publikums eine seltsame Kreatur und hauchen ihr Leben ein. Mit ihr wollen sie die gruselige Geschichte Frankensteins erzählen. Ebenfalls am Sonntag steht das Stück „Bug“ von der Kompanie Allégorie auf dem Programm. Ohne Worte erzählt das Stück vom Alter und der Vereinsamung, die damit einhergeht.

Weitere Informationen zu Figuma gibt es auf der Internetseite des Kulturzentrums Alter Schlachthof.

cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150