2 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. Von Schülern für Schülern.
    http://www.hzdr.de/db/Cms?pOid=12902&pNid=399

    Warum wir auch in Zukunft nicht auf Kernenergie verzichten sollten:

    "emittiert kein CO2
    Kernenergie ist eine sehr umweltfreundliche Energiequelle. Im Gegensatz zu Kohlekraftwerken stoßen Kernkraftwerke kein CO2 aus und wirken so der Gefahr des steigenden Treibhauseffektes entgegen."

    Umweltfreundlich? Wenn man eine Lüge oft genug wiederholt wird sie zur manipulativen Wahrheit!
    CO2 Lüge! Geo-Engineering!

    "ist preiswert
    Kernkraftwerke liefern sehr preisgünstigen Strom. Gerade für ein so hoch technisiertes Industrieland wie Deutschland sind andere Energiequellen kaum ergiebig genug."

    Leider nicht für Planet Erde! Nur für Energiedurstige.
    Nur weil man den Menschen zu einem, Konsum-Dino gemacht hat, muss das nicht so bleiben!

    "schont Ressourcen
    Außerdem werden durch Kernenergie andere nationale Energieressourcen wie Kohle und Erdöl geschont. Dies ist besonders wichtig, da es in Deutschland nur noch ein sehr begrenztes Kohle- und Erdölvorkommen, das in einigen Jahrzehnten aufgebraucht sein wird, gibt."

    Wir haben doch seitdem es Kernkraftwerke gibt immer mehr Erdöl verbraucht.
    Wo ist Peak-Oil???

    "fördert Wirtschaftswachstum
    Eine Schließung der Kernkraftwerke hätte ein sinkendes Wirtschaftswachstum Deutschlands zur Folge. Ganz zu schweigen von den Arbeitsplatzverlusten. Es wird geschätzt, dass ein deutscher Ausstieg aus der Kernenergie ein Verlust von 62.000 bis 130.000 Arbeitsplätzen bedeuten würde."

    Es ist ein Beschleuniger. Aber die Politiker meinen es ja nur gut, wenn Sie unsere Gier stillen. .-)
    Wir sind das, was die Gesellschaft uns beibringt. Gier, Konsum, Materielle Verführung, wie man es auch nennt ist nicht natürlich! Es ist nur eine Materielle Aufwertung des Selbstbewusstsein, um anerzogene Ängste zu unterdrücken.

    "erfüllt hohe Sicherheitsstandards
    Die Kernenergie ist vor allem in Deutschland durch die extrem hohen Sicherheitsstandards eine sichere Energiequelle."

    Solange die Natur still hält. Sicherheitsstandards sind zu einem gewissen Maße Utopien!
    Wie in einem Film eine gespielte Szenen.

    Zur Lage der Nationen:
    http://www.grs.de/informationen-zur-lage-den-japanischen-kernkraftwerken-fukushima-onagawa-und-tokai

    "Nach weiteren Informationen stiegen bis zur Explosion im Reaktorgebäude um 15:36 Uhr am 12.03.2011 Ortszeit (Japan) im Verlaufe der Druckentlastung des Containments die Messwerte der Ortsdosisleistungen (ODL) in der Umgebung der Anlage Fukushima Daiichi Unit 1 auf etwa 1000 µSv/h an. Innerhalb von ca. 3 h nach der Explosion fielen die Messwerte der Ortsdosisleistungen (ODL) in der Umgebung der Anlage auf etwa 70 µSv/h ab.

    Die mit diesen Messwerten verbundenen Freisetzungen lassen sich ohne die Annahme von Brennstabschäden nicht mehr erklären. Es ist anzunehmen, dass dabei radioaktive Stoffe bereits in das Containment freigesetzt wurden und in diesem zurückgehalten werden.

    Nach Aussagen des Bundesamts für Strahlenschutz und des Deutschen Wetterdienstes herrscht zu Zeit eine Wetterlage vor, die die freigesetzten radioaktiven Stoffe in Richtung Osten auf den Pazifik transportiert."

    Stellt Euch mal vor das käme Richtung Westen.
    Nach Osten ist das kleinere Übel! .... Nein, es bleibt in beiden Richtungen das gleiche Übel!

  2. Jetzt wäre der Zeitpunkt (wiedermal) gekommen, an dem Belgien wirklich eine entscheidungsfähige Regierung bräuchte. Oder fähige Politiker, die eine zustande bekommen