Lawinenunglück im Himalaya: Mindestens 19 Bergsteiger tot

Bei einem Lawinenunglück im Himalaya sind mindestens 19 Bergsteiger gestorben. Zehn weitere werden nach Angaben des Katastrophenschutzes vermisst.

Die Bergungsarbeiten dauerten noch an und wurden von schlechtem Wetter behindert.

Die Lawine traf das Bergsteiger-Team am Dienstag auf einer Höhe von mehr als 5.000 Metern, als es am Abstieg war.

dpa/cd

Ein Kommentar
  1. Manz Ingrid

    Es ist ja schön, daß über das Unglück geschrieben wird, besser wäre es, wenn wenigstens erwähnt würde, welchen Berg es betrifft. Schliesslich erstreckt sich der Himalaya über 2500 km. Denke aber das es der Manaslu war. Mein Beileid mit den Angehorigen