G7 an Moskau: AKW Saporischschja ukrainischer Kontrolle unterstellen

Die Außenminister der G7-Staaten haben Moskau aufgefordert, das kürzlich beschossene ukrainische Kernkraftwerk Saporischschja unverzüglich wieder der vollständigen Kontrolle der Ukraine zu unterstellen.

Das ukrainische Personal, das für den Betrieb des Kernkraftwerks Saporischschja verantwortlich sei, müsse in der Lage sein, seinen Aufgaben ohne Drohungen oder Druck nachzukommen, teilten die G7-Außenminister mit.

Es sei Russlands fortdauernde Herrschaft über das Kernkraftwerk, die die Region gefährde, kritisierte die Runde.

Das Atomkraftwerk war am vergangenen Wochenende mehrfach beschossen und teils beschädigt worden. Die kritische Infrastruktur soll aber weiter intakt sein. Russland und die Ukraine geben sich gegenseitig die Schuld. Unabhängig zu überprüfen sind die Vorwürfe bislang nicht.

dpa/vk