Achtjähriger im US-Bundesstaat Florida erschießt einjähriges Mädchen

Ein acht Jahre alter Junge hat im US-Bundesstaat Florida mit der Waffe seines Vaters ein einjähriges Mädchen erschossen und ein weiteres Kleinkind verletzt.

Der Vater hatte seine Waffe in einem Hotelzimmer zurückgelassen, wo der Junge sie fand. Er spielte und feuerte unabsichtlich einen Schuss ab, wie die Polizei erklärte.

Der Schuss traf zunächst das einjährige Mädchen, dann verletzte die Kugel noch eine Zweijährige. Die Mutter der beiden Mädchen war die Freundin des Waffenbesitzers.

dpa/cd

Ein Kommentar
  1. Jürgen Margraff

    So kann man die Entscheidung des „Supreme Court“ auch umgehen – Armes Amerika