Missbrauchsskandal in England: Schwere Vorwürfe gegen Polizei

In einem der größten Missbrauchsskandale der jüngeren britischen Geschichte hat die zuständige Aufsichtsbehörde der Polizei schwere Vorwürfe gemacht.

Die Ermittler in Rotherham nahmen die minderjährigen Opfer eines jahrelang aktiven Missbrauchsrings oftmals nicht ernst. Sie schauten weg oder machten sie selbst verantwortlich für die an ihnen begangenen Verbrechen. Das geht aus dem Untersuchungsbericht der Behörde hervor.

Zwischen 1997 und 2013 waren in Rotherham etwa 1.400 Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren Opfer bandenmäßigen sexuellen Missbrauchs geworden.

dpa/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150