Vereinte Nationen warnen vor Hungersnot in Ostafrika

In Ostafrika breitet sich nach Erkenntnissen der Vereinten Nationen eine Hungersnot aus. Wie das Welternährungsprogramm mitteilte, haben dort 82 Millionen Menschen nicht mehr genug zu essen.

Hungersnot in Somalia (Bild: Ed Ram/AFP)

Mutter in Somalia füttert ihre schwer unterernährte Tocheter (Bild: Ed Ram/AFP)

Das sind 32 Millionen mehr als im vergangenen Jahr. Besonders schlimm sei die Lage in Somalia. Dort gebe es für die Hälfte der Bevölkerung nicht mehr genug Lebensmittel. Inzwischen häuften sich Berichte über verhungerte Kinder.

Laut der UN-Organisation ist es derzeit schwierig, Hilfe anzubieten. Wegen des Ukraine-Krieges gebe es zu wenig Weizen auf dem internationalen Markt. Auch Futtermittel seien wegen anhaltender Dürre so knapp, dass Millionen Nutztiere verendet seien.

dpa/mh