Bangladesch: Immer mehr Opfer nach Brand in einem Containerlager

Bei dem Großbrand in einem Containerdepot in Bangladesch ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 49 gestiegen. Die Zahl der Verletzten wird von den Behörden mit mehr als 300 angegeben.

Rettungskräfte bringen die Verletzten ins Krankenhaus (Bild: AFP)

Rettungskräfte bringen die Verletzten ins Krankenhaus (Bild: AFP)

Viele von ihnen erlitten demnach schwerste Verbrennungen. Unter den Opfern sollen auch mehrere Feuerwehrleute und Polizisten sein, da während der Löscharbeiten offenbar ein Container mit Chemikalien explodierte.

Die Arbeiten zur Bekämpfung des Feuers gehen weiter. Der Brand in dem Lager in der Stadt Sitakunda im Südosten des Landes war in der vergangenen Nacht ausgebrochen, die genaue Ursache ist noch unklar. In dem Depot arbeiteten etwa 600 Menschen.

dpa/dop