Dürre in Ostafrika: Geber sagen 1,39 Milliarden Dollar zu

Im Kampf gegen die extreme Dürre am Horn von Afrika sind bei einem Gebertreffen 1,39 Milliarden Dollar zugesagt worden.

Kinder auf Armen ihrer Mütter

Illustrationsbild: Tony Karumba/AFP

Das Geld wird in Not- und Entwicklungshilfe investiert. Das gaben die Vereinten Nationen in Genf bekannt.

Das Horn von Afrika ist derzeit mit der schlimmsten Trockenheit seit 40 Jahren konfrontiert. Mehr als 15 Millionen Menschen in Äthiopien, Kenia und Somalia kämpfen nach UN-Angaben mit Nahrungsmittelknappheit. Besonders in Somalia droht eine Hungersnot.

dpa/cd