EU-Gesetz gegen Hass und Hetze im Netz kommt

Im Internet soll es bald weniger Kriegspropaganda, Lügen, Hass und Hetze geben. Vertreter von Europaparlament und der EU-Staaten haben sich auf ein neues Gesetz geeinigt.

Smartphone mit Apps: Linkedin, Facebook und Twitter

Illustrationsbild: Jonas Hamers/Belga

Es soll dafür sorgen, dass Online-Plattformen ihre Inhalte strenger beaufsichtigen müssen, um so Verbraucher zu schützen. Online-Plattformen müssen dann aktiv nach Beiträgen suchen, die Hass schüren und diese Inhalte schneller entfernen.

Online-Marktplätze müssen sicherstellen, dass weniger gefälschte Produkte verkauft werden. Das neue Gesetz basiert auf dem Prinzip, dass was offline illegal ist, soll auch online illegal sein.

dpa/okr