Bischof Bätzing verspricht Aufklärung des Missbrauchsskandals

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, hat im Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche eine schonungslose Aufklärung versprochen.

Bei einer Messe in Trier sprach Bätzing von „desaströsem Verhalten“, das auch von der Führung der Kirche bis hin zu einem emeritierten Papst angerichtet worden sei.

Hintergrund ist das Gutachten über Missbrauch in der Erzdiözese München und Freising, das 235 mutmaßliche Täter und fast 500 Missbrauchsopfer auflistet. Auch den ehemaligen Erzbischöfen Wetter und Ratzinger sowie dem amtierenden Erzbischof Marx wirft das Gutachten persönliches Fehlverhalten in mehreren Fällen vor.

dpa/mh

2 Kommentare
  1. Marcel Scholzen eimerscheid

    In der katholischen Kirche ist der Teufel los….👿👿

  2. Joachim Schaefer

    Denke,dass die Aufklärung das mindeste sein sollte!!!
    Es muss einfach ein Führungswechsel stattfinden, um etwas zu verändern!!