Bundestag berät Corona-Papier der künftigen Ampel-Partner

Der Bundestag in Berlin berät am Donnerstag die Pläne der künftigen Koalitionspartner SPD, Grüne und FDP angesichts der drastisch steigenden Corona-Zahlen in Deutschland.

Spitzen der künftigen Koalitionspartner: Annalena Baerbock (Grüne, li.), Olaf Scholz (SPD, Mi.) und Christian Lindner (FDP, re.) (Bild: Christof Stache/AFP)

Spitzen der künftigen Koalitionspartner: Annalena Baerbock (Grüne, li.), Olaf Scholz (SPD, Mi.) und Christian Lindner (FDP, re.) (Bild: Christof Stache/AFP)

Nach wochenlanger öffentlicher Zurückhaltung will dabei auch der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sprechen. Die drei Ampel-Partner wollen gegen den Willen der noch amtierenden Kanzlerin Angela Merkel die epidemische Lage von nationaler Tragweite am 25. November auslaufen lassen. Sie soll durch einen Katalog möglicher Maßnahmen ersetzt werden, die die Bundesländer ergreifen können.

In Deutschland hat die Zahl der Neuinfektionen einen neuen Höchststand erreicht: Zum ersten Mal seit Ausbruch der Pandemie wurden innerhalb von 24 Stunden mehr als 50.000 Fälle gezählt.

dpa/sh