Russland will spätestens 2060 CO2-neutral sein

Russland will bis 2060 CO2-neutral werden. Das hat der russische Präsident Putin am Mittwoch angekündigt.

Russlands Präsident Wladimir Putin (Archivbild: Alexei Druzhinin/Sputnik/AFP)

Russlands Präsident Wladimir Putin (Archivbild: Alexei Druzhinin/Sputnik/AFP)

Medien hatten bereits vergangene Woche berichtet, dass die russische Regierung strengere Umweltschutzmaßnahmen vorbereitet, um den Ausstoß von CO2 zu reduzieren. Um Strom zu produzieren, solle Russland weniger Steinkohle nutzen, dafür mehr Kernenergie.

Russland ist einer der größten Umweltverschmutzer der Welt. Das Land gehört zu den größten Ölproduzenten der Welt und nach China, den USA und Indien zu den Ländern, die am meisten Treibhausgase ausstoßen.

belga/vk