Britische Ex-Anhängerin des IS bitte um Verzeihung

Eine britische Ex-Anhängerin der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die britische Öffentlichkeit um Verzeihung gebeten.

„Ich weiß, dass es sehr schwer für sie ist, mir zu vergeben“, sagte Shamima Begum dem Fernsehsender ITV in einem Gespräch aus Syrien.

Begum hatte sich als 15-Jährige dem IS angeschlossen und einen Dschihadisten geheiratet. Die britische Regierung entzog ihr die Staatsbürgerschaft, und das Oberste Gericht untersagte ihr, die Entscheidung in Großbritannien anzufechten. Begum beteuerte, sie habe sich nicht an terroristischen Handlungen beteiligt.

Der Fall wurde in Großbritannien kontrovers diskutiert, zumal bekannt wurde, dass die junge Frau drei Kinder verloren hat.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150