33 Menschen sterben bei Verkehrsunglück in der Demokratischen Republik Kongo

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Tankwagen und einem Bus sind in der Demokratischen Republik Kongo mindestens 33 Menschen verbrannt.

Die Polizei teilte mit, der Unfall habe sich bereits in der Nacht zum Sonntag in der Provinz Kwango im Westen des Landes ereignet. Zur Unglücksursache machten die Behörden keine Angaben.

belga/mh