400.000 Menschen vor Vulkanausbruch auf der Flucht

Fast 400.000 Einwohner der kongolesischen Millionenstadt Goma sind auf der Flucht. Wegen eines drohenden erneuten Ausbruchs des benachbarten Vulkans Nyiragongo hatte die Regionalregierung die Evakuierung gewisser Stadtteile angeordnet.

Einwohner aus Goma mussten die Stadt verlassen (Foto: Guerchom Ndebo/AFP)

Einwohner aus Goma mussten die Stadt verlassen (Bild: Guerchom Ndebo/AFP)

Trotzdem haben auch Menschen aus anderen Stadtteilen ihre Häuser verlassen und zelten außerhalb der Stadt. Das sorgt für Chaos und Probleme mit der Versorgung von Hilfsmitteln wie Trinkwasser, Lebensmittel oder Medikamente. Viele Kinder finden ihre Eltern nicht mehr.

Der Nyiragongo war vor einer Woche nach fast 20 Jahren noch einmal plötzlich ausgebrochen. Bislang starben 32 Menschen, 20.000 sind seitdem obdachlos.

belga/vk