Verdacht auf Drogenschmuggel: Frau von „El Chapo“ in USA festgenommen

Die Ehefrau des früheren mexikanischen Drogenbosses Joaquín "El Chapo" Guzmán, Emma Coronel, ist wegen des Vorwurfs des Drogenschmuggels in den USA festgenommen worden.

Emma Colonel, die Frau von "El Chapo"

Emma Colonel, die Ehefrau von "El Chapo" (Bild: Kena Betancur/AFP)

Coronel soll in Washington per Videoschalte vor Gericht erscheinen. Sie besitzt sowohl die US-amerikanische als auch die mexikanische Staatsbürgerschaft. Ihr wird vorgeworfen, an einer Verschwörung zum Schmuggel der Drogen Kokain, Methamphetamin, Heroin und Marihuana in die USA teilgenommen zu haben.

Ihr Mann, „El Chapo“, sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis im US-Bundesstaat Colorado. Er war 25 jahre lang der Anführer eines mächtigen Drogenkartells.

dpa/est