Gespräche über Verfassung für Syrien wieder gestartet

In Genf haben neue Gespräche über eine Friedenslösung für Syrien begonnen. Daran nehmen Vertreter der syrischen Regierung, der Opposition und der Zivilgesellschaft teil, wie der UN-Beauftragte für Syrien, Geir Pedersen, mitteilte.

Er rief alle Parteien auf, greifbare Ergebnisse zu ermöglichen. Bei dem mehrtägigen Treffen soll ein Verfassungsentwurf ausgearbeitet werden. Das ist ein wichtiger Punkt des Friedensplans für Syrien, der im Dezember 2015 beschlossen worden war.

Zuletzt waren allerdings Gesprächsrunden im gleichen Format an Streitigkeiten gescheitert. Dann lagen die Verhandlungen wegen der Corona-Pandemie auf Eis.

dlf/km