Madrid kündigt Absperrungen von Vierteln mit hohen Corona-Zahlen an

Wegen sprunghaft steigender Corona-Fälle in der spanischen Hauptstadt Madrid hat die Regionalregierung die Absperrung besonders betroffener Wohnviertel angekündigt.

Wie leergefegt: Die Plaza Mayor in Madrid (Javier Solano, AFP)

Wie leergefegt: Die Plaza Mayor in Madrid (Javier Solano, AFP)

Es müsse so schnell wie möglich gehandelt werden, hieß es dazu auf einer Pressekonferenz.

Ab dem Wochenende sollen neue Maßnahmen gelten, die die Bewegungsfreiheit einschränken. Im Großraum Madrid leben etwa 6,4 Millionen Menschen.

Spanien ist das in Westeuropa am härtesten von der Corona-Pandemie getroffene Land. Die größten Sorgen bereitet die Lage in der Hauptstadt-Region.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150