33 Crew-Mitgleider auf Hurtigruten-Schiff mit Corona infiziert

Mindestens 33 Crew-Mitglieder eines norwegischen Passagierschiffs haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Auf dem Schiff befinden sich aktuell keine Fahrgäste.

In den vergangenen beiden Wochen waren allerdings Passagiere an Bord. Sie müssen nun vorsichtshalber in Quarantäne.

Das Expeditionsschiff des Betreibers Hurtigruten liegt weiter im nordnorwegischen Tromsø vor Anker und wird jetzt isoliert. Eigentlich hätte es am Freitag in Richtung Spitzbergen fahren sollen. Nachdem erste Infektionen festgestellt worden waren, blieb das Schiff aber vor Ort.

dpa/mh