Zahl der Corona-Neuinfektionen weltweit auf Rekordniveau

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen befindet sich weltweit auf einem Rekordniveau. Zuletzt waren es über 284.000 neue Fälle innerhalb von 24 Stunden.

Illustrationsbild: Dirk Waem/Belga

Illustrationsbild: Dirk Waem/Belga

Wie die Weltgesundheitsorganisation mitteilte, gibt es weiterhin besonders viele neue Ansteckungen in den USA, Brasilien und in Indien.

Die WHO geht davon aus, dass die Zahl der Neuinfektionen noch schneller steigen wird, wenn die Urlaubszeit zu Ende geht und es kühler wird. Grund für die Annahme ist, dass sich dann wieder mehr Menschen in geschlossenen Räumen statt draußen aufhalten.

Häufige Strategiewechsel vermeiden

Ständige Strategiewechsel im Kampf gegen das Coronavirus können den Erfolg gefährden, hat die Weltgesundheitsorganisation betont. Ohne Länder beim Namen zu nennen, sagte WHO-Nothilfekoordinator Ryan, der ständige Wechsel zwischen einer Maßnahme heute und einer anderen morgen könne die Menschen verunsichern oder verärgern.

Unter anderem in den USA und Großbritannien ist wegen unklarer Empfehlungen in Bezug auf das Öffnen von Geschäften, auf Quarantäne und das Masken-Tragen Kritik laut geworden. Ryan betonte, Lob gebühre Regierungen, die neue Ausbrüche sofort publik machten und schnell Maßnahmen zur Eindämmung erließen.

dpa/dlf/mh