Mindestens 29 Tote bei Schiffsunglück in Bangladesch

Bei einem Schiffsunglück in der Nähe von Dhaka in Bangladesch sind mindestens 29 Menschen gestorben.

Sie befanden sich auf einer Fähre, die mit einem anderen Schiff zusammenstieß und kenterte. Mindestens zehn Menschen haben es nach offiziellen Angaben geschafft, an Land zu schwimmen. Die anderen Passagiere waren zunächst vermisst.

An Bord sollen sich nach Angaben der zuständigen Behörde 50 Personen befunden haben. Ein Augenzeuge berichtete einem TV-Sender aber von mindestens 100 Passagieren.

dpa/cd