Messerstecherei in Reading vermutlich Terrorakt

Nach dem tödlichen Messerangriff in der Stadt Reading, 70 Kilometer westlich von London, geht die britische Polizei von einem terroristischen Hintergrund aus.

Tatort der Messerattacke in Reading

Bild: Ben Stansall/AFP

Das hätten erste Ermittlungen ergeben, hieß es. Ein 25-Jähriger war Samstagabend unter Mordverdacht festgenommen worden, nachdem er in einem Park in Reading drei Menschen erstochen hatte. Drei weitere Menschen wurden verletzt.

Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen Libyer handeln. Er war nach Augenzeugenberichten auf die in der Parkanlage anwesenden Menschen losgegangen und hatte wahllos auf sie eingestochen.

dpa/mh