UN-Chef fordert zum Kampf gegen Verschwörungstheorien und Hass auf

Angesichts aufkeimender Verschwörungstheorien inmitten der Corona-Krise hat UN-Generalsekretär Guterres zu einem verstärkten Kampf gegen Falschnachrichten und Hass aufgerufen.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres (Archivbild: Alberto Raggio/AFP)

UN-Generalsekretär Antonio Guterres (Archivbild: Alberto Raggio/AFP)

Man müsse jetzt handeln, um die Immunität unserer Gesellschaften gegen das Virus des Hasses zu stärken, sagte Guterres. Er appelliere an alle, Hassreden gegen Juden oder Muslime, gegen Geflüchtete und Ausländer sowie gegen alte Menschen und Frauen zu bekämpfen.

dpa/cd

Kommentar hinterlassen
3 Kommentare
  1. Schumacher Armin

    Ich glaube, es ist ein Zeichen der Vernunft, sehr vorsichtig mit dem Wort „Verschwörungstheorien“ umzugehen, weil es indirekt insinuiert, dass es keine Verschwörungen gibt und es sich nur um Theorien handelt. Hat es keine Verschwörungen im 20. Jahrhundert und zu Beginn des 21. Jahrhunderts gegeben? Wurden keine Attentate verübt, keine hochrangigen Politiker ermordet, keine Kriege geplant, organisiert und mittels falscher Behauptungen gerechtfertigt? Wenn es also Menschen gibt, die glauben, daß anhand der Sachlage die Corona-Krise möglicherweise durch Menschenhand ausgelöst wurde, dann darf das doch erlaubt sein, oder? Gibt es nicht ausreichende Hinweise hierfür? Wurde etwa bisher Gegenteiliges bewiesen? Ist die Theorie der Übertragung durch Fledermäuse etwa glaubhafter? Könnte es sein, daß das Wort „Verschwörungstheorie“ den „Verschwörungspraktikern“ als raffinierte Verteidigunsstrategie dient???

  2. Bertram Campingsky (Aachen)

    Natürlich darf es erlaubt sein zu hinterfragen und nicht alles zu glauben. Gemeint sind hier jedoch eher die völlig abstrusen, und nach Tageslaune passenden zusammengebrauten, Verschwörungstheorien (eher Verschwörungsfiktionen) die andere Menschen in Gefahr bringen (direkt oder indirekt) oder dieses Diffamieren. Bill Gates will uns keine Nanoroboter impfen (wozu auch?). Nein, die Regierung (hier bitte beliebigen Staat einsetzen) will uns weder einsperren noch die Wirtschaft zerstören (wozu auch?). Und jetzt bitte tief durchatmen und abwarten. Alles wird gut.

  3. Michaelis Edgar

    Wenn der Herr Guterres die „…Immunität unserer Gesellschaften gegen das Virus des Hasses stärken“ will, sollte er bitte auch Ursachenforschung betreiben… Sein „Virus des Hasses“ entspringt der ‚liberalisierung des Marktes, und den damit verbundenen unmenschlichen Umgang mit den Menschen‘ die man den Weltbürgern seit 30 Jahren aufzwingt. Wenn die Führenden keine Ethik und Moral mehr kennen wollen müssen, damit sie ihre Spekulantenspielchen treiben können, dann entsteht dieser Virus… Eine „Immunität der Gesellschaft“ daher anzustreben ist der falsche Weg und beweist nur mangelnde UN-Weitsicht ! Wer nur Linientreue haben will, wird sie auch bekommen, a la : die Geister die ich rief werde ich nun nicht mehr los !!!

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150