Leichenfund im Kühllaster in England: Fahrer bekennt sich schuldig

Im Zusammenhang mit dem Tod von 39 Menschen in einem Kühllaster in Großbritannien hat sich ein 25 Jahre alter LKW-Fahrer wegen Totschlags schuldig bekannt.

Der Londoner Strafgerichtshofs hatte virtuell getagt.

Die Toten waren im Oktober 2019 in einem Kühllaster in einem Ort in Essex nahe London entdeckt worden. Die 31 Männer und acht Frauen waren offenbar auf diesem Weg ins Land geschmuggelt worden. Ein Schiff hatte den Container zuvor von Belgien nach England gebracht. Die Opfer stammten aus Vietnam.

dpa/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150