Johns-Hopkins-Uni: Weltweit bereits mehr als 80.000 Coronavirus-Tote

Weltweit sind US-Experten zufolge bereits mehr als 80.000 Menschen nach einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben.

Pflegepersonal (Illustrationsbild: Dirk Waem/Belga)

Illustrationsbild: Dirk Waem/Belga

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus stieg bis Dienstagnachmittag weltweit auf rund 1,4 Millionen. Das geht aus Daten der Universität Johns Hopkins hervor.

In Italien starben demnach mehr als 17.000 Corona-Infizierte, in Spanien rund 13.900, in den USA mehr als 12.000 und in Frankreich mehr als 10.000.

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150