Deutschland und Luxemburg lassen minderjährige Flüchtlinge aus Griechenland einreisen

Deutschland will in der kommenden Woche 50 unbegleitete Minderjährige aus den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln aufnehmen.

Nach einer zweiwöchigen Corona-Quarantäne in Niedersachsen sollen sie auf mehrere Bundesländer verteilt werden. Zuvor hatte Luxemburg zugesagt, zwölf Kinder und Jugendliche aus den griechischen Lagern zu holen.

Insgesamt hatten sich im März acht EU-Staaten grundsätzlich zur Aufnahme minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge und Migranten aus Griechenland bereit erklärt. Belgien zählt nicht dazu.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150