Corona-Patienten in Südkorea mit Blutplasma geheilt

In Südkorea haben sich zwei ältere Patienten von ihrer schweren Lungenerkrankung erholt, nachdem sie mit dem Blutplasma geheilter Coronavirus-Patienten behandelt wurden.

Vor einem Krankenhaus in Seoul (Bild: Ed Jones/AFP)

Vor einem Krankenhaus in Seoul (Bild: Ed Jones/AFP)

Eine Plasmatherapie könne zu einer alternativen Behandlung für schwerkranke Covid-19-Patienten werden, die nicht auf antivirale Medikamente ansprächen, erklärten Fachleute in Seoul.

Die Erkenntnisse aus Südkorea wecken Hoffnungen im weltweiten Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie. Wissenschaftlern zufolge enthält das Blutplasma der von Covid-19 geheilten Menschen Antikörper gegen den Erreger.

orf/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150