UN-Klimakonferenz in Glasgow wird wegen Coronavirus verschoben

Die Klimakonferenz der Vereinten Nationen wird wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. Das teilte die britische Regierung am Mittwochabend mit.

Die Konferenz sollte eigentlich im November im schottischen Glasgow stattfinden. Sie soll nun im kommenden Jahr abgehalten werden.

Das genaue Datum steht aber noch nicht fest. Die Entscheidung sei gemeinsam vom UN-Klimasekretariat und den beiden Veranstaltern, Großbritannien und Italien, getroffen worden, hieß es in der Mitteilung.

Der diesjährige UN-Klimagipfel galt als besonders wichtig. Die Staaten sollen bis dahin ehrgeizigere Pläne vorlegen, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens doch noch zu erfüllen.

dpa/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150