Europol warnt vor „Corona-Verbrechen“

Europol sieht eine rasante Zunahme von Straftaten im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie.

Hacker (Illustrationsbild: Pixabay)

Illustrationsbild: Pixabay

Kriminelle und organisierte Banden hätten ihre Methoden sehr schnell angepasst und profitierten von der Krise, warnt die europäische Polizeibehörde in einem Bericht.

Der Verkauf von gefälschten Schutzartikeln wie chirurgische Masken oder Desinfektionsgels sei um ein Vielfaches gestiegen. Gefälscht würden auch Medikamente und Vitaminpräparate. Ermittler stellten zunehmend Fälle von Cybercrime, Betrug, Diebstahl und Fälschungen fest.

dpa/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150