Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA sprunghaft angestiegen

In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe wegen der Coronavirus-Pandemie sprunghaft angestiegen.

Ihre Zahl hat sich innerhalb einer Woche mehr als verzehnfacht: Von 282.000 auf jetzt rund 3,3 Millionen. Das hat das US-Arbeitsministerium mitgeteilt.

Die Erstanträge gelten als Indikator für die kurzfristige Entwicklung des Arbeitsmarkts in den USA. Die rasante Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat das öffentliche Leben in weiten Teilen der USA zum Erliegen gebracht.

Fast die Hälfte Amerikaner unterliegt Ausgangsbeschränkungen, die die Bundesstaaten erlassen haben. Viele Geschäfte sind geschlossen.

dpa/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150