Coronavirus: Zahl der Infizierten sprunghaft gestiegen

In China ist die Zahl der mit dem Coronvirus Infizierten innerhalb eines Tages sprunghaft angestiegen: von 2.800 auf mehr als 4.500. Weitere 24 Menschen starben an der neuartigen Lungenkrankheit. Damit stieg die Gesamtzahl der Todesfälle auf 106.

Corona-Virus (Bild: Nicolas Asfouri/AFP)

Bild: Nicolas Asfouri/AFP

Auch weltweit steigt die Zahl der Patienten. Rund 60 Infizierte wurden bisher gemeldet: unter anderem aus den USA, Japan, Südkorea, Kanada, Thailand und Australien. Während die Erkrankten im Ausland vorher meist in China waren, wurde wie in Deutschland auch in Japan jetzt erstmals ein Fall bekannt, bei der die Infektion direkt im eigenen Land passiert sein muss.

Wegen des Ausbruchs des Coronavirus hat der Internationale Hockeyverband FIH die Pro-League-Spiele zwischen den Frauen-Nationalmannschaften von China und Belgien abgesagt. Die Spiele hätten am 8. und 9. Februar in Changzhou, gut 700 Kilometer entfernt vom Ausbruchsort Wuhan, ausgetragen werden sollen. Es wird geprüft, ob die Spiele zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden können.

dpa/cd/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150