Macron und Sahel-Staatschefs verstärken Anti-Terror-Kampf

Im Kampf gegen islamistische Terrorgruppen im Sahelgebiet haben Frankreich und verbündete afrikanische Länder einen Kurswechsel vollzogen.

Der Kampf werde auf das besonders gefährdete Grenzgebiet zwischen Mali, Burkina Faso und Niger konzentriert, sagte Frankreichs Präsident Macron am Abend nach einem Treffen mit Amtskollegen aus der Sahelregion.

Der Gipfel verständigte sich auf eine „Koalition für das Sahelgebiet“. Dieser würden auch andere Partner angehören.

dpa/jp

Ein Kommentar
  1. Marcel scholzen eimerscheid

    Da lachen ja die Hühner. Hier geht es in erster Linie um die ökonomischen Interessen von Frankreich. Besonders um Uran für die AKW’s. Die islamischen Terroristen sind eine willkommene Daseinsberechtigung.