Schüler in Großbritannien von Auto getötet

In der Grafschaft Essex nördlich von London ist ein Mann mit seinem Auto in eine Gruppe Schüler gerast und hat dabei einen Zwölfjährigen getötet. Vier Teenager und eine 23-Jährige wurden verletzt.

Die Polizei stuft den Vorfall als Mord und mehrfachen Mordversuch ein. „Wir gehen davon aus, dass die Kollision vorsätzlich erfolgte, daher haben wir Mordermittlungen aufgenommen“, wurde ein Polizeisprecher zitiert.

Der 51-jährige Fahrer des Kleinwagens flüchtete, wurde aber später festgenommen.

dpa/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150