EU-Kommission warnt vor 5G-Anbietern aus Drittstaaten

Beim Aufbau des superschnellen Mobilfunkstandards 5G in Europa warnt die EU-Kommission vor Gefahren durch Anbieter außerhalb der EU.

"5G"-Inschrift auf einem Smartphone

Illustrationsbild: Arne Dedert/AFP

Sie könnten versuchen, durch den Diebstahl geistigen Eigentums Wettbewerbsvorteile zu erlangen, heißt es in einem Bericht. Die EU-Kommission nennt die chinesischen Anbieter Huawei und ZTE in dem Zusammenhang zwar nicht namentlich, spielt aber auf sie an.

Bisher haben vor allem die USA Sicherheitsbedenken bei der Huawei-Technik. Bis Ende des Jahres sollen Ansätze erarbeitet werden, wie die Risiken reduziert werden können.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150