EU will stärker gegen Impfskepsis kämpfen – notfalls Impfpflicht

Die Europäische Union will stärker gegen die Skepsis gegen das Impfen kämpfen.

Impfung (Illustrationsbild: Pixabay)

Illustrationsbild: Pixabay

Das erklärte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Donnerstag bei einem Impfgipfel in Brüssel. Alle Länder müssten stärker gegen falsche Informationen vorgehen.

Nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation WHO bedrohen die sinkenden Impfraten das Leben von Kindern in vielen Ländern. EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis sprach sich für eine Impfpflicht in diesen Ländern aus.

Die Weltgesundheitsorganisation schlägt schon lange Alarm, unter anderem weil die Zahl der Masernfälle weltweit steigt.

Die belgische Gesundheitsministerin Maggie De Block erklärte, man müsse den Eltern besser klarmachen, wie wichtig die Impfungen seien.

dpa/rtbf/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150