„Open Arms“ darf in Spanien anlegen

Das Rettungsschiff „Open Arms“ darf einen spanischen Hafen ansteuern. Wie die Regierung in Madrid mitteilte, bot Ministerpräsident Sanchez das südspanische Algeciras als Zielhafen an.

Rettungsschiff "Open Arms" erreicht den Hafen von Algeciras (Bild: Jorge Guerrero/AFP)

Rettungsschiff "Open Arms" vor dem Hafen von Algeciras (Archivbild: Jorge Guerrero/AFP)

Darüber hinaus sprach er von einer unbegreiflichen Haltung Italiens angesichts der Notlage an Bord. Die „Open Arms“ befindet sich vor Lampedusa, durfte aber nicht im Hafen anlegen.

An Bord sind laut Berichten mehr als hundert Migranten. Sechs europäische Staaten haben sich bereit erklärt, die Menschen aufzunehmen.

Samstag hatte Italien minderjährigen Flüchtlingen erlaubt, auf Lampedusa an Land zu gehen. Innenminister Salvini betonte aber, dies geschehe nur, weil ihn Ministerpräsident Conte darum gebeten habe.

dlf/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150