Ägyptens Sicherheitskräfte töten nach Terrorakt 17 Extremisten

In Ägypten haben Sicherheitskräfte 17 mutmaßliche Extremisten getötet.

Passanten in Kairo nach dem Attentat am 5. August (Bild: Khaled Desouki/AFP)

Passanten in Kairo nach dem Attentat am 5. August (Bild: Khaled Desouki/AFP)

Sie sollen für den Terrorakt verantwortlich sein, bei dem Sonntagnacht in Kairo 20 Menschen ums Leben gekommen waren.

Ein Geisterfahrer hatte sich dabei in der Nähe eines Krankenhauses in die Luft gesprengt. Nach Angaben der ägyptischen Regierung gehörten die Extremisten zu einem bewaffneten Ableger der verbotenen islamischen Muslimbruderschaft.

dpa/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150