Ägypten: Zwei Pyramiden nach 50 Jahren wieder für Touristen geöffnet

In Ägypten sind zum ersten Mal seit mehr als 50 Jahren zwei antike Pyramiden wieder für Touristen geöffnet.

Die sogenannte "Knickpyramide" von König Snofru ist nach mehr als 50 Jahren wieder für Besucher zugänglich (Bild: Mohamed el-Shahed/AFP)

Die sogenannte "Knickpyramide" von König Snofru ist nach mehr als 50 Jahren wieder für Besucher zugänglich (Bild: Mohamed el-Shahed/AFP)

Die sogenannte „Knickpyramide“ des Königs Snofru sowie die nahe gelegene „Satellitenpyramide“ liegen südlich von Kairo in der Wüste. Seit 1965 waren die Bauten nicht mehr zugänglich.

Die ägyptische Regierung bewirbt laufend archäologische Funde, um Touristen und geschichtsinteressierte Besucher ins Land zu locken. Die Tourismusbranche Ägyptens hat sich von der Revolution 2011, die zum Sturz von Langzeitherrscher Mubarak führte, nur teilweise erholt. Zudem kommt es immer wieder zu Terroranschlägen.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150