72 Leichen nach Bootsunglück im Mittelmeer geborgen

Nach dem Untergang eines Flüchtlingsbootes vor der tunesischen Küste ist die Zahl der Opfer weiter gestiegen - auf 72 Tote.

Das teilte der Leiter des Tunesischen Roten Halbmondes mit.

Die tunesische Küstenwache habe Dutzende Leichen aus dem Mittelmeer geborgen, zwei Leichen seien an der Küste angespült worden.

Letzte Woche war das Boot mit 86 Migranten an Bord vor der tunesischen Küste untergegangen. Drei Menschen überlebten das Unglück. Das Boot hatte sich von Libyen aus auf den Weg in Richtung Europa gemacht

dpa/cd/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150