Bevölkerung in der EU um mehr als eine Million gestiegen

In der Europäischen Union ist die Zahl der Einwohner im vergangenen Jahr gestiegen - um 1,1 Millionen.

Europäer

Illustrationsbild: Fabian Sommer/DPA/AFP

Wie die Statistikbehörde Eurostat mitteilt, leben inzwischen rund 513 Millionen Menschen in den 28 Mitgliedsländern der EU. Das stärkste Bevölkerungswachstum gab es in Malta, gefolgt von Luxemburg und Irland. Am meisten zurückgegangen ist die Bevölkerung in Lettland, gefolgt von Bulgarien und Kroatien.

Deutschland bleibt mit 83 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste EU-Land vor Frankreich und Großbritannien.

dlf/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150