Nach Trump-Kritik: Britischer Botschafter legt sein Amt nieder

Der britische Botschafter in den USA, Kim Darroch, legt sein Amt nieder. Anlass für den Rücktritt ist Kritik der US-Regierung. Darroch sagte, dadurch sei es für ihn unmöglich, weiter Botschafter in den USA zu bleiben.

Kim Darroch (Bild: Paul Morigi/Getty Images North America/AFP)

Kim Darroch (Bild: Paul Morigi/Getty Images North America/AFP)

US-Präsident Donald Trump hatte am Dienstag erklärt, seine Regierung werde nicht länger mit dem britischen Botschafter zusammenarbeiten. Auf Twitter nannte Trump Darroch unter anderem „sehr dumm“.

Davor waren vertrauliche Berichte von Darroch veröffentlicht worden, in denen er Trump und seine Regierung unter anderem als „unfähig“ bezeichnet hatte. Die Veröffentlichung führte zu einem Streit zwischen London und Washington.

Die britische Premierministerin Theresa May bedauerte den Schritt des Botschafters und würdigte seine langjährige Tätigkeit für Großbritannien.

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150