Zahl der Asylanträge von Türken in der EU steigt

Immer mehr Türken stellen einen Asylantrag in der Europäischen Union. Im vergangenen Jahr waren es mehr als 22.000. Das sind fast fünfmal so viel wie noch 2015.

Unter den Antragsstellern befinden sich vor allem Kurden, Linksaktivisten und Anhänger von Fethullah Gülen. Der türkische Präsident Erdogan glaubt, dass Anhänger der sogenannten Gülen-Bewegung hinter dem missglückten Putsch von 2016 stecken und geht mit massiven Repressionen gegen sie vor.

Die Gülen-Bewegung ist mit hunderttausenden Anhängern in der Türkei gesellschaftlich breit aufgestellt und sieht sich jetzt massiv verfolgt. Viele von ihnen haben tatsächlich in der EU Asyl erhalten. 2016 wurde nur rund jeder fünfte Asylantrag eines Türken in der EU bewilligt, aktuell ist es mehr als jeder zweite.

vrt/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150