Ägyptens Ex-Präsident Mursi nach plötzlichem Tod beigesetzt

Einen Tag nach seinem Tod ist der frühere ägyptische Präsident Mursi in Kairo beigesetzt worden. Dies teilte sein Anwalt mit.

Ägyptens Ex-Staatschef Mohammed Mursi (18.6.2016)

Ägyptens Ex-Staatschef Mohammed Mursi (18.6.2016)

Mursi war am Montag bei einer Gerichtsanhörung zusammengebrochen und kurz darauf gestorben. Das ägyptische Staatsfernsehen berichtet, Mursi sei einem Herzinfarkt erlegen.

Menschenrechtler forderten eine Untersuchung der Todesursache. Sie verweisen auf die schlechten Haftbedingungen in ägyptischen Gefängnissen.

Die islamistische Muslimbruderschaft macht den Staat für Mursis Tod verantwortlich und spricht von Mord.

Mursi war 2012 als erster frei gewählter Präsident des Landes an die Macht gekommen. Ein Jahr später wurde er nach Massenprotesten vom Militär gestürzt.

dpa/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150